Lehre als Werkstofftechniker/in

Die Ausbildung zum Werkstofftechniker mit Spezialmodul Werkstoffprüfung/Wärmebehandlung dauert 3,5 Jahre.

Deine Ausbildung
Als Werkstofftechniker/in prüfst du die unterschiedlichen Werkstoffe mit Hilfe von mechanischen, physikalischen oder chemischen Verfahren auf ihre Eigenschaften wie Härte, Belastbarkeit, Hitzebeständigkeit oder Dichte. Für die Durchführung der verschiedenen Untersuchungen nimmst du Proben und arbeitest dabei mit verschiedenen Maschinen und Geräten, wie zB Mikroskopen. Die Vorbereitung und Planung von Tests und die Dokumentation von Messergebnissen in Berichten und Protokollen gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben.

Voraussetzungen und Fähigkeiten, die du mitbringen solltest
Gute Schulleistungen, insbesondere in Chemie, Mathematik und Physik
Handwerkliches Geschick
Technisch-wissenschaftliches Interesse
Hohes Maß an Selbstverantwortung
Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Verlässlichkeit

Bewerbung und Anmeldung zum Schnuppern
Bewirb dich gleich hier und melde dich gleichzeitig für zwei Schnuppertage an.
Wir freuen uns auf dich!

Kontakt bei Fragen
Daniel Bitschnau
Leiter Berufsausbildung
daniel.bitschnau@hilti.com I T 05550 2451 3638 

Was macht ein/e Werkstofftechniker/in bei Hilti?
Schau rein! Im Film erfährst du von Elias viel Interessantes über diesen Lehrberuf.